Beinhaus - Pfarrei Stans

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beinhaus

Das Beinhaus wurde 1482 errichtet und 1560 um ein Obergeschoss erhöht. Das Untergeschoss diente zur Aufbewahrung der Gebeine, während das Obergeschoss als Kultraum genutzt wurde.  



Blick ins obere Beinhaus









Jesus an der Geisselsäule.
Der Landesfähnrich Melchior Remigi von Matt hat dieses Werk 1761 von einer Wallfahrt zur Wies nach Stans gebracht.













Das Fresko "Kreuzabnahme Christi" wurde nach einem Stich von Andrea Mantegna (1431-1506) gestaltet.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü